Echtholzböden: Eine gute Wahl auf den ersten Blick und Tritt

 

Interior und Holz sind ja bekanntlich das Dream-Team schlechthin. Aber hast du dich schon mal gefragt, welche Bodenbeläge die absoluten Profis in ihren eigenen vier Wänden verlegen? Wir haben die Architektin Marleen Viereck befragt und wollten außerdem wissen, was ihre persönlichen Argumente für einen Echtholzboden sind.

JEDER BRAUCHT EINEN NATÜRLICHEN LEBENSRAUM

Biene
viereck007_c_Christa_Strobl_klein

Arch. DI Marleen Viereck
(© Tina Reiter) 

Arch. DI Marleen Viereck führt in zweiter Generation mit ihrem Bruder Bernhard das Architekturbüro Viereck mit Sitz in Graz und Kindberg. Der Name Viereck steht für höchste Qualität in Architektur und Innenarchitektur. Der Fokus liegt dabei stets auf nachhaltigem Bauen – insbesondere mit Holz – und Ökoeffizienz, ohne dabei auf hohe Qualität zu verzichten. Warum Marleen Viereck auch selbst ein großer Fan von Echtholzböden ist, verrät sie uns in einem Interview.

Wenn Sie an Ihr letztes Projekt zurückdenken – haben Sie hier einen Holzboden geplant?
Ja, in unseren Projekten ist eigentlich immer ein Holzboden zu finden. Nicht nur, weil wir mit Weitzer Parkett, Bauwerk und Scheucher Parkett starke Partner gefunden haben, sondern auch, weil wir selbst im Büro eine große Leidenschaft für Holz entwickelt haben. Denn Nachhaltigkeit ist ein starkes Argument in unseren Projekten – Holz braucht keine langen Transportwege, besteht aus reiner Natur und wird durch die Patina mit der Zeit meiner Meinung nach sogar noch schöner.

Man kann also sagen, dass auch Sie ein echter Fan von Holzböden sind. Gibt es noch andere Argumente, warum Sie auf den Bodenbelag aus der Natur nicht mehr verzichten können?
Ganz klar der Komfort, die „Fußwärme“ und auch die Anpassungsfähigkeit von Holzböden. Das macht Holz unschlagbar. Und wie bereits erwähnt, finde ich auch die Patina besonders spannend, denn Holzböden erzählen im Laufe der Jahre ihre eigenen Geschichten. Bei einigen unserer Projekte verwenden wir auch sehr alte Holzböden, die aus alten Kirchen, Scheunen usw. stammen. Jeder Echtholzboden hat eine Seele, einen Geruch, eine energetische Schwingung. Das macht viel aus für die Energie und Identität eines Gebäudes.

Gibt es etwas, worauf Sie als Vollprofi bei der Wahl des richtigen Holzbodens besonders viel Wert legen?
Ganz klar auf die gute Qualität der heimischen Betriebe. Billigprodukte von der Stange lehnen wir grundsätzlich ab, denn wir legen bei all unseren Projekten immer großen Wert auf einen sehr hohen Qualitätsstandard. Denn die Investition in einen guten Boden zahlt sich durch seine Langlebigkeit aus.

Bei Holzböden gibt es eine Reihe von Kriterien, nach denen man sich entscheiden kann, sei es die Art des Holzes oder die Art der Verlegung. Welcher Boden ist Ihrer Meinung nach ideal für den gewerblichen/privaten/industriellen Bau?
Hmmm… Nun ja, Hartholz wie Eiche usw. ist natürlich immer robuster, aber im Grunde sind fast alle Holzarten für die Verlegung geeignet. Beim ersten Kratzer tut es zwar etwas weh, aber mit der Zeit ändert sich das dann auch wieder. Grundsätzlich haben wir schon alle Arten von Böden in verschiedenen Bereichen verlegt, sei es im Gastronomiebereich, im Hotel, in hochfrequentierten Bereichen, wie Einkaufszentren und im gewerblichen Bereich. Wichtig ist grundsätzlich aber vor allem die richtige Reinigung und Pflege, damit man lange Freude an ihm hat.

Danke für all die Informationen – sehr spannend. Zum Schluss würden wir natürlich auch gerne wissen, welchen Bodenbelag Sie eigentlich in Ihren eigenen vier Wänden haben und warum?
Ich selbst habe im gesamten Wohn- und Küchenbereich einen Eichendielenboden, einmal weiß geölt, mit dem wir super zufrieden sind. Einige Spuren hat zwar unser Hund am Anfang gleich im Boden hinterlassen, aber das gehört dazu. Inzwischen besitzt der Boden trotz der Spuren eine sehr schöne Oberfläche und sogar in der Küche würde ich keinen anderen Boden mehr verlegen.

Auch in unseren eigenen Bürogebäuden haben wir seit über 20 Jahren nur Echtholzböden – für uns ist das auch ein Stück Corporate Architecture. Denn die Gebäude sollen die Willkommenskultur und Offenheit sowie den Umgang mit Materialität und Haptik erlebbar machen. Außerdem wollen wir so unsere Unternehmenskultur und das Verständnis für Architektur und Raum auf den ersten Blick und Tritt vermitteln.

Die Profis von Viereck Architekten planen gerne mit Holzböden © Croce
Echtholzböden kommen in vielen Projekten zum Einsatz © Andreas Tischler

Schau doch mal bei unseren Partnern rein!